Verkaufstraining – Erfolg vorprogrammiert!

Verkaufstraining

Was wären tolle Produkte ohne Interessenten, die diese auch kaufen? Was wäre eine extravagante Dienstleistung ohne begeisterte Abnehmer? Genau – erfolglos und bald Geschichte. Während Unmengen an Geld in die Produktion oder die Leistungserbringung gesteckt werden, scheint der potenzielle Kunde sich nicht für die tollen Ergebnisse zu interessieren. Wie schaffen Sie es also, alle Blicke auf sich zu ziehen und die Menschen dahinter zu überzeugen? Wir empfehlen ein Verkaufstraining!

Wie jede Unternehmensleitung weiß, sind Spitzenverkäufer unentbehrlich für den Erfolg ihres Unternehmens und die durch sie verzeichnete Neukundengewinnung bildet nicht nur die Kirsche auf der Sahne, sondern den Großteil vom Kuchen. Denn ohne die erfolgreiche Neukundenakquise und das vorangehende professionelle Verkaufsgespräch gibt es keine Verkäufe – ohne Verkäufe kein Umsatz – ohne Umsatz kein Unternehmen… schlüssig oder? Doch wie wird man ein erfolgreicher Verkäufer? Wie verzeichnet man Verkaufserfolge und welche Verkaufstechniken sind zu 100% gewinnbringend? Das und noch vieles mehr lernen Sie in einem Verkaufstraining, vorausgesetzt Sie wählen den richtigen Vertriebstrainer. Auf was warten Sie noch?

Verkaufstraining für die Verkäufer von morgen

Verkaufstrainings sind nicht nur für jene Mitarbeiter von Vorteil, die erst in den Vertrieb einsteigen und deshalb eine Verkaufsausbildung absolvieren. Neue Fragetechniken, Erfolgstipps und Verkaufsschulungen schöpfen auch die Potenziale von bereits erfahrenen Experten aus. Ob Seminare zum Vertriebstraining, ein Einzelcoaching mit Verkaufstipps oder ein ganzes Entwicklungsprogramm für Vertriebsmitarbeiter: Verkaufen will gelernt sein, denn Neukunden klingeln meist nicht freiwillig an der (Unternehmens-)Tür.

Wichtig im Verkaufstraining ist, dass der Verkaufstrainer praxisorientiert sowie motivierend lehrt und selbst bereits viele Verkaufserfolge erzielt hat. Denn ein erfolgreicher Verkaufstrainer macht einen erfolgreichen Verkäufer! Des Weiteren muss das Verkaufstraining individuell an die Bedürfnisse und Positionen der Teilnehmer angepasst werden. Ein Verkaufstraining für Führungskräfte wird anders aufgebaut als jenes für Beginner. Was eine gute Verkaufsschulung ebenfalls beinhalten soll, haben wir Ihnen im Folgenden aufgelistet:

Verkaufstechniken
Nicht jeder Neukunde lässt sich mit derselben Taktik um den Finger wickeln. Deshalb ist es wichtig, im Verkaufstraining praxisorientiert unterschiedliche Arten der Neukundengewinnung mittels Rollenspiel zu proben. Dabei wird im besten Fall die Akquise, die Kommunikation und die Gesprächsführung der Teilnehmer verbessert. Sollten Sie ein Verkaufstraining in Ihrer Firma absolvieren, so empfehlen wir Ihnen, das Erlernte sofort im Alltag des Vertriebs anzuwenden. Jetzt scheint das Erlernte noch frisch und muss gefestigt werden. Bitte keine Scheu – jeder hat einmal angefangen und Übung macht bekanntlich den Meister.

Die Preisverhandlung
Hat der Fisch angebissen, muss die Angel erst einmal an Land gebracht werden! Kurz: Wurde das Interesse des potenziellen Kunden geweckt, beginnt das eigentliche Verkaufsgespräch. Dabei geht es – wie erwartet – um Geld. Ein guter Verkäufer versucht hier dem Unternehmen den größtmöglichen Nutzen einzubringen, vor allem, wenn er auf Provision arbeitet. Der Verkaufserfolg hängt jedoch primär von einer guten Preisverhandlung ab. Der günstige Verkauf eines Produktes, dessen Herstellung dem Unternehmen ein Vermögen gekostet hat, ist schlechter als kein Verkauf. Fragen Sie Ihren Trainer, wie man ohne Scham an das Thema Geld herangehen kann und welche Tabus sich diesbezüglich auftun.

Einwandbehandlung
Die Einwandbehandlung ist ebenfalls ein Instrument, das jeder Spitzenverkäufer beherrschen muss. Merken Sie sich: Es findet sich immer ein Haar in der Suppe, egal wie gut der Koch diese zubereitet. Seien Sie auf alle möglichen Beschwerden vorbereitet und argumentieren Sie diese vorab im Verkaufstraining oder auch mit Kollegen durch. Versuchen Sie dabei ruhig zu bleiben – denn das ist die Kunst in diesem Fall. Ein professioneller Umgang mit Einwänden und Beschwerden zeigt höchste Kompetenz und weckt Vertrauen im Kunden.

Kaltakquise: Telefontraining
Ein leidhaftes Thema, dennoch in vielen Firmen unentbehrlich: die Telefonakquise. Im Telefontraining sollen Verkäufer lernen, wie Sie ein Verkaufsgespräch am Telefon erfolgreich abwickeln. Die Kaltakquise sollte genauso erfolgreich sein wie der Termin unter vier Augen. Dass das schwierig ist, ist anzunehmen. Meist findet ein Großteil des Verkaufs über das Telefon statt – hier muss ein souveräner Verkäufer punkten. Neben der Telefonakquise gehört auch der E-Mail-Verkehr zur Kaltakquise. Dieser kann, muss jedoch nicht, in das Verkaufstraining eingebunden werden.

Social Skills: Ausstrahlung & Körpersprache
Dass Ausstrahlung und Körpersprache bei einem Gespräch essentiell sind, ist bereits bekannt. Trotzdem ist es in der Aufregung schwierig, sich auf das Gesprächsthema, die Argumente, den Gegenüber UND die eigene Haltung zu konzentrieren. Deshalb muss diese im Verkaufstraining geübt werden. Psst, Tipp: Lassen Sie sich während eines Gespräches filmen! Sie werden staunen, welche Ihrer Gesten Ihnen während dem Gespräch gar nicht aufgefallen sind. Zusätzlich helfen vielen wild gestikulierenden Nervenbündeln kritische Feedbackrunden von Zuschauern des Gesprächs weiter.

Vertriebscoaching für Führungskräfte
Auch für Führungskräfte lohnt sich ein Seminar, um Verkaufswerkzeuge zu erlernen und Verkaufsgespräche in Zukunft erfolgreich zu meistern. Schlagfertigkeit und Selbstsicherheit sollten eine Führungskraft prägen. Dabei sollte jederzeit auf eine kundenorientierte Argumentation geachtet werden. Zudem können Wege der Argumentationstechnik nicht nur im Verkaufsgespräch, sondern auch bei der Akquise von Firmenpartnern oder in Mitarbeitergesprächen angewandt werden.

Allgemeines zum Verkaufstraining

Vergessen Sie nicht sich auf jedes Gespräch vorzubereiten, denn dass ist die halbe Miete! Informieren Sie sich über Ihren Gegenüber und lernen Sie alles über das Produkt, welches Sie verkaufen. Testen Sie es persönlich aus und finden Sie Beschwerdepunkte. Im Verkaufstraining wird Ihnen näher gebracht, auf was Sie bei der Vorbereitung achten müssen. Denken Sie daran, dass Sie in Ihren ersten Verkaufsgesprächen aufgeregt sein werden. Umso besser, wenn Sie Dialoge im Verkaufstraining praxisnahe üben können!

Verkaufstraining – Nicht nur für den Verkauf wichtig

Allgemein kann bezüglich Verkaufstipps noch gesagt werden, dass die Glaubwürdigkeit des Verkäufers den Verkaufserfolg stark positiv beeinflusst. Des Weiteren sollte das Zuhören gelernt sein, denn beim Verkauf geht es nicht allein um das Reden, sondern eben auch darum, in den richtigen Momenten zu schweigen. Wie Sie sehen, muss Verkaufstraining nicht unbedingt nur im Vertrieb angewandt werden, sondern die Gesprächsschulung unterstützt uns auch im Alltag und anderen Bereichen unserer Arbeit. Nutzen Sie deshalb jede Form von Gesprächstraining!

Copyright Hinweis: © fotolia.com/nd3000

Veröffentlicht von
Mehr von Redaktion

Das Eisbergmodell und seine Anwendung im Vertrieb

Das Eisbergmodell geht auf den Psychoanalytiker Siegmund Freud zurück. Es handelt sich...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.