Die Vertriebsunterstützung – eine unbezahlbare Hilfe auf dem Weg zu einem höheren Umsatz

Vertriebsunterstützung

Unternehmen sind darauf ausgelegt, wirtschaftlich zu arbeiten. Auf der einen Seite dürfen die Kosten ein bestimmtes Budget nicht übersteigen. Auf der anderen Seite soll der Gewinn von Monat zu Monat maximiert werden. Um den Ertrag zu steigern, könnte mehr Personal eingestellt werden. Dieses wird sich aber nicht zwangsweise als zielführend erweisen. Denn neben den Gehaltszahlungen für die zusätzlichen Mitarbeiter muss das Unternehmen sich auch anteilig an den Sozialversicherungsbeiträgen beteiligen. Das verursacht zunächst einmal mehr Kosten. Ob sich diese Personalplanung wirklich rentiert, wird sich erst in der Zukunft herausstellen.

Eine andere Möglichkeit, das oberste Unternehmensziel zu erreichen, ist die Vertriebsunterstützung in die Überlegungen einzubeziehen. Die Vertriebsunterstützung Definition stellt auf eine Beteiligung der Vertriebsunterstützung Aufgaben im Unternehmensbereich Marketing ab. Ein funktionierendes Marketing ist die Grundlage für die Steigerung des Umsatzes. Folglich könnten aus einer besseren Vertriebsunterstützung ein erfolgreicheres Marketing und auch eine Maximierung des Gewinns resultieren.

Vertriebsunterstützung mit Schwachstellenanalyse und B2B

Sind die Schwachstellen in der Vertriebsunterstützung identifiziert, kann die Prozesskette optimiert werden. Durch eine verbesserte Vertriebsqualität lässt sich ein höherer Umsatz generieren, ohne das neue Jobs im Vertrieb geschaffen werden. Schwachstellen in der Vertriebsunterstützung können durch geeignete Maßnahmen und Erfolgskontrollen erkannt werden. Gibt es z.B. viele Erstkontakte potenzieller Kunden, aus denen sich aber keine festen Kundenbeziehungen entwickeln, könnte dies daran liegen, dass den Kunden nicht genügend Informationen mit an die Hand gegeben wurden, um ihr Interesse zu wecken. Unter Umständen wurde das Angebot den potenziellen Kunden auch unzureichend präsentiert. Um den Interessenten ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot präsentieren zu können, ist eine wirksame Zusammenarbeit von Vertrieb und Marketing unerlässlich.

Die Vertriebsunterstützung leistet hierzu ihren Beitrag, indem sie potenziellen Kunden alle relevanten Informationen zur Verfügung stellt. Für die Beschaffung der Informationen ist der Vertrieb zuständig. Durch die Vertriebsunterstützung werden dem Interessenten Flyer und andere Werbemittel zugänglich gemacht, die seine Kaufentscheidung positiv beeinflussen sollen. Eine andere Möglichkeit wie die Vertriebsunterstützung funktioniert ist das Bereitstellen unternehmensrelevanter Kennzahlen. Dies ist beispielsweise die Differenzierung nach Stamm- oder Neukunde, der Return on Investment (ROI), die Vertriebskostenstruktur, der Deckungsbeitrag, den ein Produkt erzielt, und absolute oder relative Marktanteile. Die Kennzahlen sind in vielen Bereichen einsetzbar. So sollten sie auch dazu dienen, Vertriebsaktivitäten und Vertriebsentwicklungen besser im Blick zu haben. Dies hilft mit dazu, dass die Konversationsraten sich erhöhen. Auch eine Vertriebsunterstützung B2B kann dabei helfen, einen gleichbleibenden Neukundenzuwachs zu garantieren und folglich mehr Umsatz zu erzielen. B2B bedeutet, dass das Unternehmen eine Geschäftsbeziehung zu einem anderen Unternehmen unterhält. Die Verbindung wird besonders von den Marketingabteilungen der Unternehmen betrieben. Das B2B-Marketing ersetzt das frühere Investitionsgütermarketing. Es stellt auf den Absatzmarkt ab und ermöglicht einen besseren Austausch der Marketing-Abteilungen. So kann die Vertriebsunterstützung auch in diesem Bereich ihren Beitrag leisten, den Unternehmensgewinn zu steigern.

Zusammenfassung

Bei dem Vorhaben das oberste Ziel eines Unternehmens, die Gewinnmaximierung, zu erreichen, sollte die Vertriebsunterstützung eine wesentliche Rolle spielen. Die Vertriebsunterstützung Aufgaben tragen maßgeblich dazu bei, dass dieses Ziel erreicht wird. Nicht nur im Bereich der Kundenakquise ist sie ein unersetzlicher Faktor, sondern auch im B2B-Bereich leistet sie ihre Dienste.

Copyright Hinweis: © fotolia.com/Rawpixel.com

Veröffentlicht von
Mehr von Redaktion

KPI im Vertrieb – Vertriebskennzahlen im Detail

1. Key Performance Indicator Vertrieb (KPI Vertrieb) Zur Erfassung der Leistung eines...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.