Online-Vertrieb – Das sollte eine gute Website mitbringen

online-vertrieb_gute_website

Online-Vertrieb: Das sollte eine gute Website mitbringen

Mit der Ära des Internets haben sich die Werbemöglichkeiten für Unternehmen und die Reichweite bezüglich der relevanten Zielgruppen erfreulich verbessert. Insbesondere die kompetent konzipierte Website als virtuelle Visitenkarte eines Unternehmens im Netz ist ein effizientes Medium für die Präsentation der Produkte und Services. Doch Internetseiten gibt es im weltweiten Web in Hülle und Fülle. Um einen positiven Eindruck zu generieren und die so wichtige Neugier bei Interessenten zu wecken, sind Professionalität und Einzigartigkeit das A und O. Dieser Beitrag informiert darüber, wie die Präsenz im Web die Arbeit des Vertriebs optimal unterstützen kann.

SEO ist hoch relevant

Unternehmer und Vertriebsspezialisten schätzen die attraktive Produktpräsentation und die einladende Darstellung ihrer Firma als Hersteller, Händler und auch Arbeitgeber. Sie erkennen den Wert der professionellen Präsenz im Internet und beauftragen damit immer öfter auch Experten. Diese raten ausnahmslos zu SEO, der Suchmaschinenoptimierung. Sie umfasst einen Mix aus effizienten Maßnahmen, mit denen Google als wichtigste Suchmaschine der Welt veranlasst werden kann, eine Website optimal zu ranken. Und das ist wichtig: Die beste Internetpräsenz ist ineffizient, wenn sie von den Interessenten nicht zu entdecken ist. SEO ist für den Vertrieb also eine unverzichtbare Unterstützung.

Zu den bekanntesten Methoden der SEO-Optimierung zählen:

  • die Integration von Keywords
  • Verlinkungen (Links, Backlinks und interne Verlinkungen)
  • Metadaten (Meta Title und Meta Description)
  • Landingpages

Responsive Design – perfekt für das Smartphone

Immer mehr Menschen – und damit natürlich auch die potenziellen Kunden – recherchieren heute für sie relevanten Content im Internet mit mobilen Endgeräten, insbesondere mit dem Smartphone. Eine Studie des BVDW demonstriert dies deutlich. Wie der Bundesverband Digitale Wirtschaft als branchenübergreifendes Kompetenzzentrum in der Studie belegen konnte, ist das Handy bei den Usern für die Recherche besonders beliebt. Das wirkt sich auch auf deren Einkaufsverhalten aus. Es ist also auch für die Vertriebsexperten von hoher Bedeutung, wenn die Website ihres Unternehmens so konzipiert ist, dass sie mit einem modernen Responsive Design ausgestattet ist. Mit dieser Methode wird der Inhalt einer Website auch für die kleineren Bildschirme der Smartphones von Interessenten gut darstellbar. Das ist für das Nutzererlebnis und damit die Kundenbindung essenziell. Insbesondere eine durchdachte Navigation und das Vermeiden von aufwendigem Scrollen sollte umgesetzt sein.

Die Cloud als optimale Vertriebsunterstützung

Die Cloud als virtuelle Datenwolke ist auch für den Kunden interessant. Denn von Profis erstellte und von Spezialisten gehostete Websites bieten heute oft ein Kundenportal. In diesem Bereich befinden sich wichtige Aspekte, die für Interessenten abwechslungsreich und attraktiv gestaltet werden können. So ist es beispielsweise möglich, für technische Produkte die Datenblätter in die Cloud zu integrieren und als Download zur Verfügung zu stellen. Die Experten, die im Vertrieb der Unternehmen tätig sind, können doppelt profitieren: Entweder kennt sich der Kunde bei einem Produkt schon gut aus. Oder er kann durch den Mitarbeiter im Handumdrehen – mit wenigen Klicks mit der Maus – ein wichtiges Extra für seine individuelle Kaufentscheidung erhalten. Die Cloud kann selbstverständlich passwortgeschützt konzipiert werden.

Vertriebsplus: Was trägt der Onlineshop dazu bei?

Die attraktive Darstellung des Produktportfolios im Internet ist für den Vertrieb das A und O. Denn im modernen Bereich des Online Marketings gibt es viel Konkurrenz. Und diese Konkurrenz durch die Websites der anderen Anbieter im Wettbewerb bringt es auch mit sich, dass Internetpräsenzen und die damit verknüpften Unternehmen mit einem Klick austauschbar geworden sind. Mit dem Laptop beim Kunden kann das Vertriebsteam digital die Produkte vorstellen, zoomen, vergleichen. Jede Auskunft kann per Mausklick elegant gegeben werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Aktualität der Website: Zum einen müssen Produkte, die der Vertriebler vorstellt, natürlich auch online sein. Zum anderen werden Internetseiten, die immer wieder etwas Neues zu bieten haben, von Interessenten mit erfreulicher Frequenz angeklickt.

Wie kann ein Webhoster eine Website unterstützen?

Ohne den Spezialisten für Webhosting wäre ein Internetauftritt nicht zu verwirklichen. Die Experten können für die Präsenz im Web den Raum – “Space” – zur Verfügung stellen. Zudem gibt es von ihnen die Internetadresse (URL), die insbesondere bei einem Onlineshop optimal passend sein sollte. Die seriöse Domain – beispielsweise .de oder .com – ist für den professionellen Eindruck von hoher Bedeutung. Ein wichtiges Thema rund um die komfortable Nutzung, das für Websites und Onlineshops gilt, sind die Ladezeiten. Der User hat den Anspruch, zügig zu den relevanten Produkten zu kommen. Wenn das Portal bereits bei der Startseite mit langen Ladezeiten ärgert, kann es sein, dass der Besucher abspringt. Die Kooperation zwischen Webdesign und Hosting kann in diesem Zusammenhang für den Nutzer der Internetseite hohen Komfort generieren, damit die Customer Journey so angenehm wie möglich umgesetzt werden kann. Ideal ist es, wenn bei der Auswahl der spezialisierten Hosting-Anbieter Referenzen in Sachen Onlineshop berücksichtigt werden.

Sicherheit ist essentiell

Die Datensicherheit der personenbezogenen und finanztechnischen Daten, die von den Interessenten über Websites und Onlineshops gesammelt und gespeichert werden, ist heute unverzichtbar. Die DSGVO, die Datenschutz-Grundverordnung der EU, die seit dem 25.Mai 2018 gilt, sanktioniert die Nichteinhaltung ihrer Regelungen unangenehm. Hier leisten Webhoster einen wichtigen Beitrag, die für die Sicherheit der Daten eine passende Grundlage schaffen.
Diese Sicherheit schätzen auch die Kunden – sie erhalten den Eindruck eines seriösen und professionell geführten Unternehmens. Von dieser Einschätzung profitiert der Vertrieb selbstverständlich in hohem Maß.

Fazit: Kooperation zwischen Webdesign und Hosting besonders effizient

Die Arbeiten des Webdesigners und des Hostingexperten sind in vielen Fällen eng miteinander verzahnt. Es lohnt sich, diese Leistungen beim Spezialisten zu beauftragen, der diese beiden wichtigen Kernkompetenzen für ein solides und effizientes Online Marketing unter einem Dach anbieten kann. Besonders empfehlenswert sind solche Profis für das Web, die den Unternehmen auch einen umfassenden Service rund um deren Internetauftritt anbieten. Denn es ist essenziell, dass Website und Shop konstant ein Top-Niveau abliefern. Eine Webagentur mit hohem Serviceanspruch wird in diesem Zusammenhang Erstberatungen anbieten, die für den Unternehmer beziehungsweise Vertriebler passgenau und unverbindlich sind.

© NaMaKuKi – stock.adobe.com

Veröffentlicht von
Mehr von Redaktion

Canon i-SENSYS MF416dw – Produkttest für Versicherungsmakler

Als Versicherungsmakler, Versicherungsagentur oder auch als Vermittler in der Ausschließlichkeit, spielen bestimmte...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.