Der Vertriebsingenieur

vertriebsingenieur

Der Vertriebsingenieur ist eine Mischung aus den Berufen des Vertriebs und der Technik. Das heißt im Detail, dass Mitarbeiter in diesem Beruf sowohl über das entsprechende Fachwissen in der Verwaltung und im Vertrieb als auch über technisches Wissen aus dem Bereich des Ingenieurwesens verfügen. Der Beruf ist vor allem dort gefragt, wo es um den Vertrieb von anspruchsvollen Produkten geht, die ein gewisses technisches Fachwissen voraussetzen, um diese vertreiben oder verkaufen zu können.

Welche Aufgaben hat der Vertriebsingenieur?

Aufgaben, mit denen der Vertriebsingenieur sich befasst, sind in der Regel ähnlich mit den Tätigkeiten, die im Vertrieb anfallen. Das heißt, dass er die im Unternehmen angebotenen Produkte verkaufen bzw. den organisatorischen Ablauf des Verkaufs übernehmen muss. Er arbeitet jedoch überwiegend mit technischen Geräten und Produkten, die Kenntnisse über deren Funktions- und Arbeitsweise voraussetzen. Dies kann sein, um dem Kunden die entsprechenden Eigenschaften näher zu bringen, oder um allgemein zu verstehen, wie das Produkt funktioniert. Der Vertriebsingenieur kann sowohl im Innendienst als auch im Außendienst tätig sein und wahlweise Produkte selbst oder Ersatzteile und technisches Zubehör vertreiben.



Im Innendienst übernimmt der Vertriebsingenieur vor allem die Koordination des Vertriebs, kümmert sich um die Aufträge aus dem Außendienst und ist für den Kontakt und die Betreuung mit dem Kunden verantwortlich, den auch über die Produkte und besonders deren technische Eigenschaften berät. Im Außendienst übernimmt er hingegen den direkten Verkauf der Produkte, von Zubehör oder Ersatzteilen.

Der Vertriebsingenieur kann also sowohl im Verkauf als auch in der Beratung und Kundenbetreuung tätig sein. Aufgrund seiner Erfahrung kann er aber auch als Ausbilder oder Trainer für ein innerbetriebliches Verkaufstraining tätig werden. In diesem Fall ist er mit der Aus- und Weiterbildung von Verkaufspersonal im Außendienst oder anderen Vertriebsmitarbeitern verantwortlich. Er kann Schulungen und Demonstrationen durchführen oder hochwertige Anwendungen entwickeln.

Welches Fachwissen benötigt der Vertriebsingenieur?

Bei dem Vertriebsingenieur handelt es sich um einen Mitarbeiter, der zwei völlig unterschiedliche Berufsfelder in sich vereint. Er muss sich im Vertrieb auskennen, also über Kenntnisse in der Verwaltung, Logistik und dem Vertrieb verfügen. Zudem muss er verkaufen und verhandeln können. Darüber hinaus sind aber auch die technischen Kenntnisse eines Ingenieurs erforderlich, um die komplexen mechanischen und technischen Zusammenhänge der von seinem Unternehmen angebotenen Waren und Produkte zu verstehen. Er muss sich zudem im Bereich Marketing auskennen, da er häufig auch die vertriebenen Produkte vermarkten muss.

Darüber hinaus muss der Vertriebsingenieur über ein gewisses Fachwissen im Bereich der Verkaufspsychologie und Ethik verfügen. Dieses Wissen hilft ihm dabei, erfolgreich zu verkaufen, auf die Kunden einzugehen und erfolgreich zu sein. Außerdem sind natürlich ein großes technisches Interesse sowie Spaß am Umgang mit anderen Menschen, die Arbeit im Team und Freude am Verkauf besonders wichtig, um als Vertriebsingenieur erfolgreich tätig werden zu können.

Passende Jobs in unserer Jobbörse

Passende Jobs in unserer Jobbörse Digital-Sales


Wie kann man Vertriebsingenieur werden?

Für die Tätigkeit als Vertriebsingenieur wird in der Regel ein Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium vorausgesetzt. Studiengänge sind zum Beispiel das Wirtschaftsingenieurwesen, aber es gibt an einigen Unternehmen auch spezielle Sales Engineering und Product Management Studiengänge. Beide qualifizieren für die Tätigkeit als Vertriebsingenieur. Zudem gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel im technischen Vertrieb. Der Berufseinstieg nach dem Studium erfolgt in den meisten Fällen über entsprechende Trainee Programme bei den Unternehmen. Hier wird der Mitarbeiter Schritt für Schritt an den Beruf und die Tätigkeiten herangeführt.

Darüber hinaus ist es unter Umständen aber auch mit anderen Studiengängen aus dem Ingenieurwesen möglich, den Einstieg zu schaffen. Das gilt besonders dann, wenn der Bewerber über eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich bzw. im Vertrieb verfügt oder dort bereits Erfahrung sammeln konnte.

Wo kann man den Vertriebsingenieur studieren?

Entsprechende Studiengänge werden an fast allen Universitäten und Fachhochschulen angeboten. Lediglich bei einigen speziellen Studiengängen, wie den Sales Engineer and Product Manager kann es mitunter etwas schwieriger werden, eine passende Universität zu finden. Vor allem im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens gibt es jedoch eine große Auswahl an Universitäten.

Wo kann der Vertriebsingenieur arbeiten?

Vertriebsingenieure arbeiten vor allem in großen und mittleren Unternehmen, die komplexe technische Produkte und Maschinen verkaufen. Hier ist das technische Grundwissen der Vertriebsingenieure wichtig, um die verkauften Produkte zu verstehen und die besonderen Merkmale und technischen Daten an den Kunden zu kommunizieren, der sich hier in der Regel sehr gut auskennt und genaue Ansprüche und Anforderungen an die Produkte stellt. Er arbeitet dabei entweder im Innen- oder im Außendienst.

Je nach eingesetztem Unternehmen kann der Vertriebsingenieur auch im Ausland tätig werden, zum Beispiel bei einer Zweigstelle des Mutterkonzerns. Die Größe des Unternehmens und das Einsatzgebiet ist auch entscheidend dafür, welche Aufgaben der Vertriebsingenieur im Einzelnen übernimmt, da hier unter anderem auch die Personalstärke ausschlaggebend ist.

vertriebsingenieur berufsbeschreibung
Der Vertriebsingeniuer muss ein hohes technisches Grundwissen mitbringen damit er seine Produkte und deren technischen Merkmale im Detail versteht.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es für Vertriebsingenieure?

Vertriebsingenieure haben eine Vielzahl an Aufstiegsmöglichkeiten. Sie können zum Beispiel Vertriebsleiter werden und die Verantwortung für ein Gebiet, eine Region oder ein ganzes Land übernehmen. Sie können darüber hinaus aber auch aus dem Vertrieb zum Beispiel in den Verkauf wechseln oder in das Management aufsteigen. Das Fachwissen aus dem Ingenieurbereich kann zudem dabei helfen, dort eine Tätigkeit zu übernehmen. Bei dem Vertriebsingenieur handelt es sich um einen Beruf mit Hochschulabschluss. Zudem kombiniert der Beruf das Fachwissen aus dem Vertrieb und dem Ingenieurwesen. Diese Tatsache stellt sicher, dass Vertriebsingenieure bestens für den Berufsalltag und den Arbeitsmarkt gerüstet sind und eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Aufstieg bzw. zur Fort- und Weiterbildung haben.

Das Vertriebsingenieur Gehalt

Das Vertriebsingenieur Gehalt ist abhängig von der Berufserfahrung bzw. dem abgeschlossenen Studiengang. Außerdem hat aber auch das Einsatzgebiet sowie die Größe des Unternehmens Einfluss auf das Gehalt. In der Regel kann der Vertriebsingenieur mit einem Gehalt von 2500 bis 3500 Euro oder mehr zum Einstieg rechnen. Dieses wird zudem nach einer Zeit der Einarbeitung häufig noch einmal erhöht. Bewerber sollten sich über das Vertriebsingenieur Gehalt im Vorstellungsgespräch informieren. Das gilt auch für eventuelle Extras und Bonuszahlungen, wie zum Beispiel für Fahrtkosten, die das Unternehmen dem Mitarbeiter zahlt.

Copyright Hinweis: © fotolia.com/Gorodenkoff

Veröffentlicht von
Mehr von Redaktion

Kundengeschenke und Geschenke für Geschäftspartner

Egal ob Sie selbstständig sind, oder als Angestellter im Vertrieb tätig sind,...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.