Martin Limbeck: Warum keiner will, dass du nach oben kommst / Buchtipp

Martin Limbeck - Warum keiner will

Martin Limbeck, bekannt als der neue Hardseller und Garant für unterhaltsames und effektives Verkaufstraining. Martin Limbeck, ein Mann der es durch und mit dem Verkauf nach oben geschafft hat und spätestens seit dem Erscheinen seines Werkes: „Nicht gekauft hat er schon – So denken Topverkäufer“* zu den Besten der deutschen Trainerelite im Vertrieb gehören sollte.

Martin Limbeck: Eine Biografie

Grundsätzlich bin ich immer etwas vorsichtig beim Kauf von Biografien, da mir der Mehrwert beim Lesen von Büchern mit das Wichtigste ist. Da ich aber bisher alle

Bücher dieses Herren gelesen und für gut befunden habe, war es mir wert die 19,90€ zu investieren. Durch den Erfolg des letzten Werkes, war es diesmal auch möglich, das Buch direkt in einer Buchhandlung zu erwerben ohne es bestellen zu müssen. Glückwunsch dazu, Herr Limbeck! Das schaffen die Wenigsten.

Martin Limbeck Buch

„Warum keiner will, dass du nach oben kommst ..“

Martin Limbeck

• Seiten: 208

• Verlag: Redline

• Veröffentlichung: 12. September 2014

Buch bei Amazon ansehen*

Nichts desto trotz ging ich mit einigen Vorurteilen an „Warum keiner will, dass du nach oben kommst…und wie ich es trotzdem geschafft habe“*. Zum Einen klingt der Titel doch recht reißerisch und vermittelt einen, ja fast arroganten Eindruck. Zum Anderen eine Biografie eines knapp 48 Jährigen? Egal wenn jemand lehrt, dass man erst schaufeln muss, um dann etwas zu scheffeln ist das Martin Limbeck, welcher sich bei mir durch seinen anderen Werke doch schon gewisse Vorschusslorbeeren erarbeitet hat. Also ran ans Werk.

Das Buch

Das Buch ist mit 208 Seiten in der gebundenen Ausgabe, ganz entspannt an einem Wochenende zu lesen. Der Inhalt ist geschrieben als würde er einem seine Lebensgeschichte in einem vertraulichen Gespräch anvertrauen. Wer seine Vorträge kennt, weiß das des öfteren auch mal Sätze mit: „Einverstanden?“ abgeschlossen werden. Gleiches gilt für das Buch -> authentisch.

Auf den ersten Seiten findet sich neben einem Geleitwort von Walter Kohl (Sohn des Bundeskanzlers a.D.) auch ein kurzes Vorwort von Martin Limbeck selbst. Es folgen 7 Kapitel, welche im Einzelnen Teilabschnitte des Lebens und Erfahrungen wiederspiegeln. So heißen die Kapitel unter anderem: Anhauen, umhauen, abhauen (auch bekannt als die Aua-Methode), Ruhrpott meets Maßanzug und Erst schaufeln, dann scheffeln.

Beim Lesen der ersten Seiten, auf welchen man über die Kindheit und den damit verbundenen Schwierigkeiten lesen kann, entwickelte sich nach und nach ein Kloß in meinem Hals, da es doch recht viele Parallelen zu den eigenen Problemen in Schule und Pubertät zu geben schien. Emotionen die ich in dieser Form nicht von einer Biografie erwartet hätte und von der Offenheit gegenüber seinen Lesern zeugt.

Beständig. BESTÄNDIG Leistung!

Nach der nicht immer ganz einfachen Schulzeit, wird über die Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann berichtet. Sechs Monate vor dem Ende der Lehrzeit musste der eigentliche Ausbildungsbetrieb verlassen werden, da dieser durch den „Karl Arsch“ von Chef liquidiert wurde. Er wechselte durch Eigeninitiative in einen anderen Betrieb und lernte nun durch seinen neuen Lehrherren Holger, dass man nur durch beständige Leistung voran kommt. Ein Leitsatz nachdem er heute noch lebt.

Besonders interessant ist auch seine Zeit als Kopiererverkäufer mit Anfang bis Mitte/Ende 20. Wer im Vertrieb tätig ist wird nahezu alle Charaktere kennen und sich bzw. die eigene Firma wiederfinden. Den Neid der Kollegen bei besonders guter Leistung, wie auch die Undankbarkeit von Vorgesetzten.

Es folgen Episoden über den Beginn der Trainertätigkeit, Probleme mit Geschäftspartnern und den Aufstieg des eigenen Unternehmens. Einige Dinge werden bei Besuchern seiner Vorträge und Lesern seiner Bücher schon bekannt sein, sind aber dennoch im Kontext des Lebens nochmal lesenswert. Das Martin Limbeck nicht bereits für Porsche als Marken-Botschafter fungiert grenzt an ein Wunder. Spaß beiseite. Kurze Statements und Erfahrungen zu Familie, Burn-Out und Frauengeschichten kommen ebenso vor wie der Eintritt in den Club55 & Probleme mit Freunden und Nachbarn.

Fazit

Es handelt sich bei diesem Werk sicher nicht um ein Must-Have für alle Vertriebsmitarbeiter, wie es teilweise schon wieder bei Amazon zu lesen ist. Trotzdem ist es lesenswert für alle, die erfahren möchten wer hinter dem neuen Hardseller, hinter der mittlerweile öffentlichen Person Martin Limbeck steckt. Ein offen geschriebenes Buch welches auch mal an die Grenzen geht und zeigt, dass es nicht einfach sein kann nach oben zu kommen und dort zu bleiben.

Eine Story die bei dem ein oder anderen sicher viele Parallelen erkennen lässt und somit auch dazu auffordert nicht aufzugeben. Wer sich allerdings viele neue Anreize für die vertriebliche Arbeit erhofft ist auf dem Holzweg. Es handelt sich um eine Biografie eines Jungen aus dem Pott, der es nach oben geschafft hat. Und das ist auch gut so.

Hier gehts zum Buch.*

Hinweis: Hier werden Provisions-Links (Affiliate-Links) verwendet und durch „(*)“ gekennzeichnet. Bestellen Sie über diese Links etwas, erhält digital-sales.de eine Provision vom Verkäufer, für Sie entstehen keine Mehrkosten.

Veröffentlicht von
Mehr von Redaktion

Jobs im Außendienst – Worauf man achten sollte

Jobs im Außendienst gibt es wie Sand am Meer, doch nur wenige...
weiterlesen

1 Kommentar

  • Ich kenne die Bücher von Martin Limbeck nun schon einige Jahre, mir haben sie immer sehr geholfen, obwohl ich kein Verkäufer im eigentlichen Sinne bin. Ich bin Fachinformatiker, dennoch muss man sich in meinem Beruf hin- und wieder selbst verkaufen und da passen die Dinge die Martin Limbeck schreibt immer sehr gut. Es geht dann darum, wie man sich verhält, wie man gegenüber anderen Menschen auftritt, das macht letztendlich Erfolg und Misserfolg aus habe ich festgestellt. Für einen Erfolg muss man also was tun, was auch Martin Limbeck seit langer Zeit weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.